Chronik

Die Partnerschaft zwischen Kapstadt und Aachen kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Internationale Entwicklungspartnerschaften entstehen oft durch persönliche Begegnungen. So auch unsere:

1987_arne_sewitza_bei_kericIm Jahr 1997 reist Arne Siwitza im Auftrag des Welthauses nach Kapstadt, um im Khayelitsha Education Resource and Information Centre (KERIC), Khayelitsha mitzuarbeiten. Kurze Zeit später reist auch Uli Nitschke von der Aachener Südafrika Initiative (ASI) nach Kapstadt und nimmt Kontakt mit KERIC auf.

 

1998_RathausIm März 1998 entschließt sich das Umwelt- und Dritte Welt Haus Aachen zu einer Partnerschaft mit KERIC, woraufhin Dr. Jürgen Jansen von der RWTH-Aachen mit einer StudentInnengruppe nach Südafrika reist und Khayelitsha besucht.

Im Spätsommer des selben Jahres besucht erstmals eine südafrikanische Delegation von KERIC Aachen (Sharif Pandor, Dumisa Bangani, Arne Siwitza). Hiermit beginnt offiziell die Partnerschaft zwischen dem Welthaus und KERIC. Kurze Zeit später schlägt das Welthaus die Khayelitsha-Aachen-Partnerschaft als Agenda-Projekt auf der Agenda 21-Veranstaltung der Stadt Aachen vor.

Lesen Sie im Folgenden nach, was seither in der Partnerschaft passiert ist: