Planungen für Klipheuvel

Klipheuvel_Steinhäuser

Der Lehrstuhl für Landschaftsökologie und Landschaftsgestaltung der RWTH hat im WS 2004/2005 den Studenten im Hauptstudium als Aufgabe die Entwurfsplanung eines zukunftsfähigen Townships in Klipheuvel angeboten.

Im Oktober 2004 besuchten Mitarbeiter vom Lehrstuhl für Landschaftsökologie und Landschaftsgestaltung der RWTH-Aachen unter Leitung von Prof. Krause Kapstadt und den 40 km weiter nördlich ländlich gelegenen Township Klipheuvel. Von den ca. 2000 Bewohner leben die eine Hälfte in Shacks und die andere Hälfte einem neuem Siedlungsteil mit kleinen Einfachsthäusern. Infrastrukturen und Versorgungseinrichtungen fehlen fast gänzlich.

Dort soll eine Eco-Agri-Village entstehen, die den Bewohnern eine neue Lebensperspektive ermöglichen soll. Es ist die Planung einer ökologisch nachhaltigen Siedlungsstruktur mit neuen Arbeitsplatzangeboten im landwirtschaftlichen Sektor und weiterführenden Bildungseinrichtungen vorgesehen. Dabei soll Klipheuvel zu einer versorgungs- und energietechnisch weitgehend autarken Wohnsiedlung mit Modellcharakter entwickelt werden.

Der Lehrstuhl für Landschaftsökologie der RWTH wurde in dieses Projekt eingebunden und beteiligte sich mit studentischen Entwürfen am Planungsprozess. Ziel des Entwurfes war die Planung von ca. 300 Wohneinheiten und eine städtebauliche Aufwertung des Wohnstandortes. Hochwertige Öko- und Baustandards sollen dazu beitragen neue und attraktive Wohnorte zu schaffen und die problematische Situation in den überbordenden großen Townships zu entzerren.


Fotogalerie ↓