Memorandum of Agreement

Neue Zusammenarbeit der Hochschulen

Die Aktivitäten der Agenda-21-Partnerschaft mit der RWTH Aachen und der UCT in Kapstadt führte zu einem Memorandum of Understandig zwischen den beiden Universitäten. Geplant sind Student Exchange Programme mit Fördermöglichkeiten für südafrikanische Studierende. Im Juli 2019 war Lorraine Gerrans (Stadtverwaltung Kapstadt) 3 Tage in Aachen und führte Gespräche mit der RWTH und in der Stadtverwaltung. Das MoU soll die Zusammenarbeit intensivieren und sichern.

Unsere Partner Kurt Ackermann und Xola Keswa von der Oranjezicht City Farm waren vom 20. bis zum 27. Juni 2019 in Aachen. Mit den Kooperationspartnern der Summerschool wurden weitere Projekte geplant zu Urban Farming, Schulpartnerschaften und ein Forschungsantrag mit dem Lehrstuhl Landschaftsarchitektur der RWTH besprochen.

Oberbürgermeisterin Patricia de Lille und Mike Mulcahy von “Green Cape”

Städtepartnerschaftsvertrag 2017

Nachdem die Agenda 21-Partnerschaft Aachen-Kapstadt 1999 auf den Weg gebracht war, wurden zunächst alle 3, später alle 5 Jahre die Inhalte und Ziele der Partnerschaft in “Memorandum of Understanding / Agreement” (MoU, später MoA) als Partnerschaftsverträge formuliert. In den MoA waren Agenda-21-Ziele (lokal handeln, global denken) und Projektfelder benannt, in denen zukunftsfähiges Handeln sichtbar werden soll. Die Verträge wurden von Vertretern aus Zivilgesellschaft, Projektpartnern und Politik unterzeichnet.

Peter Blum für den Förderverein und Oberbürgermeister Marcel Philipp

Nachdem der Rat der Stadt Aachen 2016 die Aufnahme einer “richtigen” Städtepartnerschaft beschlossen hatte, wurde ein neuer Vertrag erarbeitet. Dieser enthält die eher allgemeinen Formulierungen (Förderung von Austausch und Freundschaft in Kultur, Sport, Wirtschaft), wie sie in allen Städtepartnerschafts-Verträgen üblich sind.

Dazu benennt das neue MoA die neuen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDG der UN). Die Arbeitsfelder sind abgestimmt mit den Kapstädter Partnern und an den SDG orientiert. Am 24.11. 2017 wurde in Kapstadt das Dokument unterzeichnet.

Hier können Sie das Memorandum of Agreement vom November 2017 nachlesen:

MEMORANDUM OF AGREEMENT | DE-Stand 2017

MEMORANDUM OF AGREEMENT | EN Stand 2017

(Für weitergehende Fragen können die alten Fassungen angefordert werden)