Aktuelles

Termine Koordination

Bei diesen Treffen diskutieren und planen die Aktiven aktuelle Projekte, tauschen sich aus und bereiten Veranstaltungen vor. Die Treffen sind öffentlich und eine gute Gelegenheit, uns und unsere Arbeit kennenzulernen:

  • Freitag, 16.11., 17 bis 19 Uhr: Lehrstuhl Landschaftsarchitektur, Jakobstr. 2
  • Freitag, 14.12., 2018, 11 bis 13 Uhr:  Welthaus An der Schanz

Wasser in Kapstadt: es hat geregnet – und die Pegelstände der Dämme sind gestiegen!

Das Wassersparen der Menschen in Kapstadt, die Appelle der Stadt und das GEMEINSAME Agieren hat die Krise (‘day zero’) abwenden können. Angesichts einer realen, spürbaren Bedrohungssituation scheint eine wirkliche Änderung des Verhaltens möglich zu sein: der Wasserverbrauch pro Kopf und Tag ist auf unter 60 l gesunken. Was wäre wohl alles möglich, wenn man zum Klimaschutz gezielt agieren würde?

Durch die Wasserknappheit sind Gärten, oft besonders in den Townships, zusätzlich unter (Kosten)-Druck geraten. Einige Organisationen, wie z. B. Abalimi mit dem von uns unterstütztem Projekt ‘Harvest of Hope’, haben so nochmal ganz anders ums Überleben kämpfen müssen.

Kommunale Entwicklungs-Zusammenarbeit (KEZ): „Voneinander Lernen – für eine zukunftsfähige Stadt“

In diesem Austauschprojekt vergleichen Mitarbeitende der beiden Verwaltungen Arbeitsweisen,  Erfahrungen und Strategien in ihren Arbeitsfeldern rund um Nachhaltigkeit und Klimaschutz und entwickeln gemeinsam neue Ansätze und Projekte.

Das Austauschprojekt der beiden Verwaltungen wurde im Juni 2018 mit einem Besuch von Kollegen aus Kapstadt fortgesetzt. Wir haben in den Themenfeldern zahlreiche Exkursionen erleben können und sehr inspirierende Diskussionen zu folgenden Themen geführt:

  • Stadtklima, urbanes Grün, e-Mobilität und nichtmotorisierter Verkehr: Strategievergleich
  • Sichere und saubere Stadt: Methoden, CID als Beispiel, Strategien
  • Green Economy:  Etablierung und Förderung umweltfreundlicher Unternehmen, Zusammenarbeit mit den Hochschulen, Förderstrukturen

s. auch unter Projekte/KEZ


Die Zukunft von Städtepartnerschaften: Fragen am 4.Juni

Im Haus der Kohle haben die Partnerschaftsvereine Aachen-Naumburg und Aachen-Kapstadt die Partnerschaftsarbeit reflektiert: Der Hauptreferent Dr. Kai Pfundheller beleuchtete, wie Städte-Partnerschaften entstanden sind und wie ihre Zukunftsaufgaben sein können. Dr. Raphaela Kell ergänzte: Können die Nachhaltigkeits-Ziele (SDG) eine Anregung sein? Wir wollen das Thema weiter verfolgen und laden weiterhin zu Diskussionen ein!

Skulptur im Nelson-Mandela-Park

Anfang Oktober 2017 ist,  auf Anregung der Partnerschaft Aachen-Kapstadt, der Park am Alten Klinikum nach Nelson Mandela benannt worden. Aachen erweist dem großen Freiheitskämpfer, Friedensnobelpreisträger und ersten schwarzen Präsdenten Südafrikas  als historische Person die Ehre und betont die Verbundenheit zu Kapstadt und Südafrika. http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/park-am-alten-klinikum-heisst-nun-offiziell-nelson-mandela-park-1.1733557

Der Künstler Urban Stark hat aus dem Stamm einer alten Kastanie eine Skulptur geschaffen , die am 10. November 2017 offiziell übergeben worden ist. Aus Urbans Reihe ‘Innocent Houses’ steht mitten im Park die ‘Säule der Freiheit’, ein Kunstwerk, das mehrere Meter hoch ist. Nach einem Grußwort der Kulturdezernentin Susanne Schwier feierten die Gäste bei eintretender Dämmerung vor der beleuchteten Skulptur bei Feuer und Glühwein.


Die Partnerschafts-Schokolade

Auf Anregung von Contigo (das ist das Fairtrade-Geschäft am Puppenbrunnen) haben wir eine “besondere” Schokolade als Werbeträger für unsere besondere Patenschaft” entwickelt. Sie ist fair trade -natürlich-, bean to bar und lecker wie alle zotter-Schokoladen. Die beiden Täfelchen sind mit einer Hülle verbunden, die über die Ziele unserer Partnerschaft informiert… ein nettes Geschenk für Gaumen und Hirn!

Bemerkenswerte Menschen aus Manenberg – The Amazing People from Manenberg

Norbert Kuntz hat während seines dreijährigen Aufenthaltes in Kapstadt Menschen aus Manenberg in seinem Buch beschrieben: Menschen, die in ihrer Resilienz erstaunlich sind und ihren Weg in schwierigen Verhältnissen finden. Das Buch wurde über crowdfunding mit startnext finanziert. Es  kann bestellt werden über  Norbert.Kuntz@gmx.de


screenshotDie Webseite des Climate Ticket Cape Town ist online!  www.climateticket-capetown.org


Brillen-Pinguine in Kapstadt und in Aachen

Es gibt ein Patenschafts-Projekt “Von Pinguin zu Pinguin” zwischen Aachen und Kapstadt! Mehr dazu auf der Seite des Euregio-Zoos: http://www.euregiozoo.de/de/tierpark/boldi.php